• headerslideshow5.jpg
  • headerslideshow7.jpg
  • headerslideshow6.jpg
  • headerslideshow4.jpg
  • headerslideshow10.jpg
  • headerslideshow3.jpg
  • headerslideshow2.jpg
  • headerslideshow11.jpg
  • headerslideshow1.jpg
  • headerslideshow8.jpg

Rund ums Geocaching

geocaching smileyGeocaching, auch GPS-Schnitzeljagd genannt, ist eine Art elektronische Schatzsuche oder Schnitzeljagd. Die Verstecke („Geocaches“) werden anhand geographischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und können anschließend mit Hilfe eines GPS-Gerätes gesucht werden. Ganz einfach geht das Geocaching mit einem GPS-fähigen Smartphone und einer kostenlosen App. Mit genauen Landkarten ist auch die Suche ohne GPS-Empfänger möglich.

 

    

Ein Geocache ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch sowie häufig auch verschiedene kleine Tauschgegenstände befinden. Der Besucher kann sich in das Logbuch eintragen, um seine erfolgreiche Suche zu dokumentieren. Anschließend wird der Geocache wieder an der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde. Der Fund kann im Internet auf der zugehörigen Seite vermerkt und gegebenenfalls durch Fotos ergänzt werden. So können auch andere Personen – insbesondere der Besitzer oder auch „Owner“ (englisch für „Eigentümer“) – die Geschehnisse rund um den Geocache verfolgen und diesen pflegen. Wesentlich beim gesamten Such- und Tauschvorgang ist, dass von anderen anwesenden Personen das Vorhaben nicht erkannt wird und so der Cache Uneingeweihten verborgen bleibt.

 

Rund um die Tauritzmühle befinden sich derzeit mehrere Geocaches. Diese wurden entweder durch den FGV Speichersdorf oder schon Jahre zuvor von anderen Geocachern angelegt. Seit Kurzem bietet die Tauritzmühle ihren Besuchern und Gästen den kostenlosen Verleih zweier Garmin® GPS Geräte vom Typ Garmin® Oregon 600 an. Es muss hier lediglich ein offizielles Dokument (z. B.  Personalausweis/Führerschein o. ä.) hinterlegt werden um sich diese Geräte auszuleihen. Diese beiden GPS Empfänger stehen jedem Besucher zur Verfügung und können ab sofort für Wanderungen oder für das beliebte Geocaching verwendet werden. In der Tauritzmühle liegen desweiteren mehrere Büchlein der Deutschen Wanderjugend aus, in dem die Grundzüge des Geocachings erklärt und nachgelesen werden können. Die kleinen Büchlein sind so geschrieben, dass sie vor allem Kinder und Jugendliche ansprechen.

 

Alle Fragen rund ums Geocaching werden außerdem hier ausführlich erklärt: https://www.geocaching.com

 

    

Dreh- und Angelpunkt für den Geocacher ist sein sog. Cachername. Mit diesem protokollieren Sie den Fund eines Geocaches im jeweils beiliegenden Logbuch. Wir empfehlen die Seite www.geocaching.com zu besuchen und sich dort kostenlos anzumelden. Sie bekommen hier auch alle Geocaches auf einer Karte angezeigt, die weltweit versteckt sind. Natürlich gibt es auch die nichtkommerzielle Internetseite www.opencaching.de, die jedoch nur einen Bruchteil aller Geocaches in ihrer Datenbank führt.

 

Sie wollen sich schon vor dem Besuch mit unseren Garmin® GPS Geräten vertraut machen?
Kein Problem: Hier können Sie die Bedienungsanleitung dafür herunterladen.  

 

Lernen auch Sie Dank Geocaching besondere Orte kennen, die Sie sonst wohl nie besucht hätten!!!